Warum Büromöbel auch ein Marketinginstrument sind

Eine Firmenphilosophie soll nicht nur laufend kommuniziert, sie muss gelebt werden. Auch in nicht offensichtlichen Bereichen wie Büromöbel.

Seit über 30 Jahren bin ich in Verkauf und Marketing tätig. Wer im Aussendienst arbeitet, sieht in viele Firmen hinein. Es gibt gewisse Merkmale, die mir inzwischen auffallen. Merkmale, wie eine Firma geführt wird, die mir einen Eindruck über die Stimmung im Team hinterlassen. Da ist zum Beispiel die sauber oder vielleicht weniger sauber aufgeräumte Küche. Ein Knackpunkt in den meisten Unternehmen. Weil Sauberkeit nur mit der Übernahme der Selbstverantwortung der einzelnen Mitarbeiter gewährleistet werden kann. Küche ist Botschaft. Zum einen darf dort gelebt werden, zum andern ist sie auch ein Signal: für die Motivation der Belegschaft.

Auch alte Büromöbel kommunizieren

Alte Büromöbel, Firmenphilosophie oder Sparmassnahmen?

Der Empfang in einer Firma – auch Büromöbel können «lächeln»

Jedes noch so schön eingerichtete Entree verliert, wenn der oder die Mitarbeiterin am Empfang unfreundlich ist. Ein Lächeln ist nach wie vor Gold wert und beeinflusst die Meinungen der Besucher.

Auch Büromöbel können «lächeln». Wenn sie gepflegt und wenn sie eine Einheit sind.

Beispielsweise nicht  aus irgendeinem Geschäftskonkurs zusammengestellt. Büromöbel sind ein Motivationsfaktor, der in Sachen Mitarbeiterförderung nicht zu unterschätzen ist. Niemand arbeitet gerne an einem Bürotisch, wo Spuren und Kratzer des Vorgängers deutlich sichtbar sind. Auch Kunden sehen dies. «Lächelnde Büromöbel» sind aufgrund der Firmenphilosophie und der Zielgruppe zusammengestellt. Dazu kann man auch die Beratung von Möbellieferanten beanspruchen, oder wie ich in einem Forum gelesen habe, von einem unabhängigen Büromöbelmakler.

IKEA oder Bürofachmann

Ich selbst bin ein grosser Fan von IKEA-Katalogen. Die eingerichteten Zimmer und Büros sind kreativ und mit viel Liebe ausgestattet. Typisch IKEA. Nur sind diese Möbel nicht immer die stabilsten, so zumindest meine Erfahrung. Wenn auch ihre Werbung eine gewisse Faszination ausübt. Beim Bürofachmann habe ich automatisch grösseres Vertrauen in die Stabilität. Selbstverständlich kosten diese Möbel auch um einiges mehr. Nur, in der Summe einmal für eine Büroeinrichtung zu bezahlen und 10 Jahre damit zu leben, kommt letztlich günstiger als alle zwei Jahre neue billige Möbel zu kaufen. Das ist sicher auch eine Frage der Zielgruppe. Alle zwei Jahre neue Möbel zu kaufen, kann ein Lebensstil sein, den ich mir erlaube, bewusst zu hinterfragen, weil das ressourcenorientierte Denken fehlt.

Viel Auswahl im Büro Grosshandel.

Viel Auswahl im Büro Grosshandel.

Gesundheit unterstützen und fördern

Mit der Zunahme von Berufsbildern im administrativen Bereich und der –  mit der Digitalisierung verbundenen – oft belastenden Körperhaltung, ist auch der Anspruch nach elektrisch höhenverstellbaren Stehtischen (siehe auch «Höhenverstellbare Stehtische, Gesundheit geht vor» auf Raeber-blog.ch) gestiegen. Man will die Bewegung am Arbeitsplatz fördern und somit auch Körperschäden und Krankheitsausfälle (Bandscheibenschäden etc.) verhindern. Rechtzeitiges Investment ist besser, als teure Mitarbeiterausfälle zu finanzieren. Zudem: Wer steht ist wacher und hat mehr Konzentration. Und stellen Sie sich vor, ein Kunde ist in Ihrem Büro und Ihr Stuhl quietscht andauernd.

Aus der Region für die Region – Nähe schafft Vertrauen

Mit dem Internet ist es möglich, auch Büromöbel günstiger zu bestellen. Wie an der Grenzregion zu Deutschland. Im Ausland kaufen ist billiger, sofern alles rund läuft. Wenn es zu Beanstandungen kommt, fängt nicht nur der Ärger an, sondern was günstig war, wird plötzlich teuer.

Der Büromöbel-Händler in der Region bleibt trotz Onlinehandel eine Vertrauensperson.

Firmen, die gezielt für Schweizer Werte einstehen, sie auch explizit kommunizieren, sollten diese konkret leben. Wie glaubwürdig ist es,  wenn die Bürolinie bei einer Swissness-Firma einen Produktnamen mit dem deutschen Doppel-S hat?

Botschaft und Leben werden wahrgenommen. Das ist Marketing, das zwar nicht direkt und kurzfristig gemessen werden kann, langfristig jedoch Auswirkungen hat.

Beispiel eines Büromöbel Onlineshops aus der Region Zürich

Büromöbel und Bedarf Onlineshop, Region Zürich

© raeber-marketing-blog.ch – überarbeitet am 10.12.19 (ar)

Schreibe einen Kommentar