Standortmarketing: Aufschwung durch Arealentwicklung

Standortmarketing ist längst zum Kernanliegen von Kantonen, Regionen und Gemeinden geworden. Man bemüht sich aktiv darum, nationale und internationale Firmen aufs eigene Terrain zu locken. Voraussetzung dafür ist eine intakte Reputation des Standorts. Eine Region mit gutem Ruf, ein Standort, der konsequent in Pflege und Schutz der Reputation investiert, ist für grosse Firmen nachhaltig attraktiv. Auch die Tourismus- und Eventbranche hält ständig Ausschau nach innovativen, gepflegten und gut positionierten Standorten.

Das Standortmarketing nicht dem Zufall überlassen

Viele Akteure, unter ihnen auch Gemeinden und Kantone, überlassen dieses wichtige Feld des Standortmarketing leider noch immer viel zu sehr dem Zufall. Experten verweisen auf die nachgewiesenen positiven Effekte professioneller und bedachter Positionierung und Raumentwicklung. Wer in innovative Arealentwicklung investiert, kann sich einer Aufwertung der Standortattraktivität sicher sein.

Arealentwicklung im Werkplatz Schweiz

Standortmarketing – gefördert durch Arealentwicklung im Werkplatz Schweiz

Dafür braucht es jedoch eine effiziente und wirkungsvolle Strategie, einen gut funktionierenden Dialog zwischen den beteiligten Akteuren und ein Gespür für die Inszenierung von Geschichte.

Standortmarketing ist mehr als Tourismus

Standortmarketing ist weit mehr als ein Tourismusbüro leisten kann. Sie beinhaltet professionelle Kommunikation und vor allem innovative Arealentwicklung. Der Konkurrenzkampf um Gäste und Kunden ist hart in der Schweiz; das Publikum muss international angesprochen werden. Doch die Schweiz hat einiges zu bieten. Die attraktive Mischung aus alt und neu, aus Geschichtsbewusstsein und Zukunftsvisionen, aus spektakulärer Landschaft und technischer Ingenieursleistung ist hier einzigartig.

Standortmarketing: Aufschwung durch Arealentwicklung

Arealentwicklung: Neu-Inszenierung historischer Industriestandorte

Die schrittweise Entwicklung eines Areals, die Neu-Inszenierung eines historischen Industriestandorts beispielsweise, hat positive Auswirkungen auf die ganze Region.

Attraktive Firmen, denen das neu entstandene urbane Flair entspricht, ziehen zu. Gemischte Quartiere, die das Wohnen und Arbeiten in grüner Umgebung möglich machen, sind für junge, kaufkräftige Familien attraktiv. Und das einzigartige Flair, welches aus dem klugen Gemisch von Industriegeschichte und moderner Architektur entsteht, macht Eventfirmen, die Tourismusbranche und die Industrie auf den Ort aufmerksam.

Es lohnt sich also, in das Standortmarketing zu investieren. Von kluger Arealentwicklung profitieren alle.

Beispiel für Arealentwicklung in der Schweiz: Hiag.com

© Raeber-Marketing-Blog.ch – überarbeitet am 6.11.2019 (ar)

Schreibe einen Kommentar